Silberkraft
Insektenspray Pferde 500 ml, effektiver Schutz gegen Bremsen, Stechmücken, Fliegen und Zecken, für Pferd und Reiter, Sofort- und Langzeitwirkung

Insektenspray Pferde 500 ml, effektiver Schutz gegen Bremsen, Stechmücken, Fliegen und Zecken, für Pferd und Reiter, Sofort- und Langzeitwirkung

(0)

🐎 gegen Bremsen, Fliegen & Zecken
🍋 Mit Zitronen-Eukalyptus-Öl
💯 Bei uns immer OHNE Permethrin 
✔️ Auch für Equipment geeignet
👪 Über 100.000 Kunden

    €19,99 EUR
    (€39,98 / 1 l) inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
    €39,98 / 1 l
    €29,99 / 1 l
    (25% Ersparnis)
    €30,00 / 1 l
    (25% Ersparnis)
    €20,00 / 1 l
    (50% Ersparnis)

    Auf Lager - in 1 - 3 Tagen bei dir 💚 Mit jeder Bestellung pflanzen wir einen Baum.

    Kostenloser Versand ab 25€
    Geld-Zurück-Garantie
    American Express Apple Pay Google Pay Klarna Maestro Mastercard PayPal Shop Pay Visa
    Das Problem

    Insekten sind nicht nur eine lästige Plage, sondern können deinem geliebten Tier auch gefährlich werden. Tierchen wie Bremsen und Kriebelmücken nerven nicht nur Pferd und Reiter, sondern können auch Krankheiten übertragen oder Gefäßverletzungen bei Pferden verursachen.

    Die Lösung

    Um dein Pferd vor der jährlichen Insektenplage zu schützen und Krankheiten zu verhindern, ist das Silberkraft Insektenspray für Pferde genau das richtige für dich. Das Spray wirkt als Repellent, d.h. Inhaltsstoffe wie Eukalyptus-Öl vertreiben Ungeziefer sofort und effektiv.

    Frei von

    Aerosol, Permethrin, DEET oder entzündlichem Treibgas

    Geld zurück Garantie

    Du bist zufrieden oder erhälst dein Geld zurück. Ohne wenn und aber!

    Auf Wasserbasis

    Mit naturinspirierten Wirkstoffen wie Eukalyptus, Geraniol uvm.

    Nachhaltig wirksam

    All unsere Formeln basieren auf neusten Studien & Forschungsergebnissen

    Anwendung

    Spray vor dem Gebrauch gut schütteln. Vor dem Ausritt das Fell des Pferdes aus ca. 20 cm Entfernung gleichmäßig einsprühen und mit einem Schwamm verteilen. Pro Ausritt werden ca. 5 Pumpstöße benötigt.

    Das Silberkraft Insektenspray für Pferde schützt dich und dein Pferd gegen Insekten wie Bremsen, Stechmücken, Fliegen und Zecken. Das Spray wirkt als Repellent, d.h. Inhaltsstoffe wie Eukalyptus-Öl vertreiben Ungeziefer sofort und effektiv.

    Befallszeitraum

    Unsere Produkte können natürlich ganzjährig genutzt werden. Der Befallszeitraum gibt nur eine Übersicht in welchen Monaten am häufigsten mit einem Befall zu rechnen ist.

    Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. 

    BauA-Regelnummer N-85415

    Inhaltsstoffe: Aqua dem, Apfelessig, Eukalyptus citriodora Öl, Citronella Öl, Polysorbat 20, Kaliumsorbat, Ascorbinsäure Wirkstoffe: Eukalyptus citriodora Öl (0.5g/100ml), Citronella Öl (0.3g/100ml

    Häufige Fragen

    Kann das Spray auch für Alpakas verwendet werden?
    Ja, das SILBERKRAFT Insektenspray Pferde kann auch für Alpakas verwendet werden.
    Wie riecht das SILBERKRAFT Insektenspray Pferde?
    Das Spray weist einen zitronigen Geruch auf.

    Kunden setzen ebenfalls auf

    Ratgeber & Hintergrundinfos

    Pferde-Ratgeber: Insektenplage im Sommer!

    Sommer: Warme Tage, lange Nächte, kaum Regen, Tage am See - so stellt man sich die warmen Monate im Jahr vor. Leider gesellen sich zu unseren Vorstellungen oft lästige “Mitspieler” dazu: Mücken, Fliegen, Bremsen usw. sind nicht nur für uns Menschen nervig, da sie uns die warmen Sommertage mit ihrer Anwesenheit vermiesen können. Auch unsere Tiere werden durch die kleinen Insekten belästigt. Vor allem Pferde, die auf der Koppel stehen, sind oft geplagt. Sie können sich vor den Blutsaugern nicht in Sicherheit bringen und werden oft von einer regelrechten Wolke aus Fliegen und Stechmücken umgeben.

    Parasiten beim Pferd - woher kommen sie?

    Viele Insekten saugen Blut von anderen Lebewesen, um zu überleben und sich fortpflanzen zu können. Vor allem Stechmücken, Kriebelmücken und Bremsen gehören zu den besonders lästigen Insekten. Damit sie das Blut ihrer Opfer leichter aufnehmen können, stechen oder beißen sie in die Haut. Die daraus entstehende Wunde kann sich schnell entzünden bzw. lockt das austretende Blut andere Insekten an. 

    Stechinsekten können durch ihren Speichel, der in die Wunde gelangt, ebenfalls Viruserkrankungen und bakterielle Sekundärinfektionen auslösen. Die Bisse von Kriebelmücken lösen darüber hinaus oftmals Hautekzeme und stark juckende allergische Reaktionen aus. 

    Insekten am Stall

    Angelockt werden Insekten in erster Linie durch äußere Gegebenheiten: Warme, milde Winter und feuchte, warme Sommer begünstigen Populationen von den unterschiedlichsten Insekten. Am und im Stall finden sie überdies leicht Opfer, die sich nur bedingt wehren können. 

    Fliegen stechen zwar keine Pferde, lieben jedoch den Misthaufen, der sich an jedem Pferdestall befindet. Hinzu kommt, dass einige Fliegenarten ihre Eier in den Augen der Pferde ablegen. Bindehautentzündungen sind häufig eine Folgeerkrankung. 

    Stehen Pferde auf der Koppel oder Wiese können sich ebenfalls Zecken in ihrem Fell festsetzen - genau wie Hirschlausfliegen, die nicht nur Tiere befallen, sondern auch Menschen. 

    Insekten sind Krankheitsüberträger!

    Leider ist es mit dem Blutsaugen allein nicht getan. Viele Insektenarten, die Pferde befallen, übertragen Krankheiten, die nicht nur das Wohlbefinden der Tiere einschränken sondern diese auch ernsthaft krank machen können.

    Zecken übertragen unter Anderem FSME und Borreliose, während andere Insekten Anämien oder einen Befall mit Streptokokken auslösen können. 

    Fliegen hingegen stechen Pferde nicht, können jedoch durch die Übertragung von Bakterien eine Bindehautentzündung auslösen.

    Bremsen sind nicht nur für Pferde sehr unangenehme Zeitgenossen - vor allem bei schwülen Temperaturen sind die Plagegeister aktiv und werden durch Schweißgeruch angelockt. Bremsen übertragen durch ihren Stich, der sofort beginnt zu schmerzen, die Seuche EIA (Equine infektiöse Anämie). Ein an dieser Krankheit erkranktes Pferd muss sofort der kommunalen Veterinärbehörde gemeldet werden. Da die Seuche von Pferd zu Pferd übertragbar ist, muss ein betroffenes Pferd eingeschläfert werden. Medikamente gibt es leider nicht. 

    Mücken wiederum übertragen unter Anderem Bakterien und Krankheiten wie das West-Nil-Fieber. 

    Insektenschutz für Pferde muss individuell gewählt werden

    Damit es erst gar nicht zu Krankheiten kommt, sollten Präventivmaßnahmen ergriffen werden, die das Pferd vor Insekten schützt. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

    • Insektensprays
    • repellierende Gels
    • Salben
    • Futterzusätze 

    Repellents, die Insekten vertreiben ohne sie zu töten, sind eine einfache Maßnahme, die sofort ergriffen werden kann. Repellents auf natürlicher Basis sind chemischen vorzuziehen, sofern sie die Biozidvorschriften erfüllen. 

    Bei den natürlichen Stoffen gibt es pflanzliche Extrakte, Pyrethrum und Fette. Durch Fette lassen sich weniger Insekten auf dem Fell der Tiere nieder. Auf einige Insektenarten haben sie gleichzeitig eine abtötende Wirkung.

    Insektenspray für Pferde von Silberkraft

    Das Silberkraft Insektenspray für Pferde schützt das Pferd vor Angriffen von Insekten wie Bremsen, Stechmücken, Fliegen und Zecken. Das Spray wirkt als Repellent, d.h. Inhaltsstoffe wie Zitronen-Eukalyptus-Öl vertreiben Insekten durch den Geruch sofort und effektiv. Das Spray ist vor allem bei Ausritten sehr nützlich und kann sowohl Pferd als auch Reiter vor Stichen bewahren. Dazu vor dem Ausritt das Fell des Pferdes mit dem Insektenspray gut einsprühen und trocknen lassen. Danach wie gewohnt satteln. 

    Kundenbewertungen

    Kundenbewertungen

    Basierend auf 2 Bewertungen Bewertung schreiben

    Weitere beliebte Silberkraft-Produkte