Silberkraft
Stinkwanzenspray

Stinkwanzenspray

(0)

🐞 Stinkwanzen effektiv bekämpfen
🏡 Für den Innen- und Außenbereich
⏱ Sofort- und Langzeitwirkung
🌿 Bei uns immer OHNE Permethrin
👪 Über 100.000 Kunden

€19,99 EUR
(€39,98 / 1 l) inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€39,98 / 1 l
€29,99 / 1 l
(25% Ersparnis)
€25,00 / 1 l
(37% Ersparnis)
€16,67 / 1 l
(58% Ersparnis)

Auf Lager - in 1 - 3 Tagen bei dir 💚 Mit jeder Bestellung pflanzen wir einen Baum.

Kostenloser Versand ab 25€
Geld-Zurück-Garantie
American Express Apple Pay Google Pay Klarna Maestro Mastercard PayPal Shop Pay Visa
Das Problem

Das Haus, die Garage oder der Garten sind ein intimer Bereich, den du sicherlich nur mit gewünschten Gästen teilen möchtest. Definitiv nicht dazu gehören die sogenannten Stinkwanzen. Vor allem in den kalten Monaten suchen die kleinen Krabbler den Weg in unsere warme Wohnungen, um dort zu überwintern. Fühlen sich die Stinkwanzen bedroht, sondern sie ein übelriechendes Sekret ab, das den Aufenthalt in den eigenen vier Wänden fast unmöglich macht: Er setzt sich in Teppichen, Vorhängen und Polstermöbeln fest. Nur eine gründliche Reinigung kann Abhilfe schaffen. 

Die Lösung

Haben sich Stinkwanzen bei dir eingenistet, sorgt das Silberkraft Anti-Stinkwanzenspray dafür, diese zu beseitigen. Dazu alle möglichen Eintrittsstellen wie Fenster und Rollladenkästen mit dem Spray einsprühen. Die Stinkwanzen werden durch den Geruch von Geraniol abgeschreckt und suchen schnell das Weite. Das Spray kann allerdings auch als Kontaktinsektizid direkt auf die Wanzen gesprüht werden. Diese sterben innerhalb von 48 Stunden ab.

Frei von

Aerosol, Permethrin, DEET oder entzündlichem Treibgas

Geld zurück Garantie

Du bist zufrieden oder erhälst dein Geld zurück. Ohne wenn und aber!

Auf Wasserbasis

Mit naturinspirierten Wirkstoffen wie Eukalyptus, Geraniol uvm.

Nachhaltig wirksam

All unsere Formeln basieren auf neusten Studien & Forschungsergebnissen

Anwendung

Vor dem Gebrauch gut schütteln.

Als Umgebungsspray:

Verstecke und Hohlräume, in denen Stinkwanzen nachgewiesen und vermutet werden, mit dem Silberkraft Stinkwanzen Spray einsprühen.

Als Kontaktspray:

Im Abstand von 15 cm die Stinkwanze einsprühen. Die Stinkwanze muß mit dem Spray in Kontakt kommen, deshalb ist es notwendig, daß die Verstecke und Hohlräume gut ausgespritzt werden. Ebenso können Laufwege und Flächen besprüht werden. Es entsteht ein Flächenbelag an den Stellen, mit denen das Präparat in Kontakt kam.

Das Silberkraft Stinkwanzenspray wirkt vorwiegend als Kontaktinsektizid. Eine Nervenwirkung erfolgt nicht. Um Stinkwanzen effektiv zu bekämpfen, müssen sie mit dem Insektizid in Kontakt kommen. Deshalb ist es wichtig, dass Verstecke und Hohlräume der Stinkwanzen gut ausgespritzt werden. Ebenso können Laufwege und Flächen besprüht werden. Die Wirkung setzt innerhalb von 48 Stunden nach Kontakt mit dem Insektizid ein. Keine Langzeitwirkung.

Befallszeitraum

Unsere Produkte können natürlich ganzjährig genutzt werden. Der Befallszeitraum gibt nur eine Übersicht in welchen Monaten am häufigsten mit einem Befall zu rechnen ist.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen. 

BauA-Regelnummer N-97878

Wirkstoffe: 3 g Geraniol/100 ml Sprühlösung

Häufige Fragen

Ist das SILBERKRAFT Stinkwanzenspray gefährlich für Mensch oder Haustiere?
Der Wirkstoff des SILBERKRAFT Stinkwanzensprays ist das naturinspirierte Geraniol. Bei Beachtung der einfachen Gebrauchsanleitung sind keine negativen Effekte für Mensch und Tier bekannt. Insbesondere kommt das Spray ohne Permithrin (Nervengift) aus, das schädlich für Haustiere sein kann.
Kann ich das Spray ohne Bedenken auf Möbel sprühen?
Unser Stinkwanzen-Spray ist auf Wasserbasis und hinterlässt keine Flecken auf Oberflächen und Textilien. Es wird dennoch empfohlen, das Spray an.

Kunden setzen ebenfalls auf

Ratgeber & Hintergrundinfos

Stinkwanzen bekämpfen

Auf der ganzen Welt verteilt gibt es circa 40.000 verschiedene Arten von Wanzen. 1000 davon sind allein in Deutschland beheimatet. Ein Exemplar ist die Grüne Stinkwanze (Palomena-Prasina), die zur Familie der Baumwanzen (Pentatomidae) gehört. Im Volksmund werden sie auch als Stinkkäfer bezeichnet. Fühlen sich Stinkwanzen bedroht, so sondern sie  - auch um ihre Artgenossen vor der Bedrohung zu warnen - ein übelriechendes, penetrantes Sekret ab. In der freien Natur ist dies nicht sehr störend, setzen Stinkwanzen allerdings in unseren vier Wänden ihre Duftmarke ein, so kann es für uns sehr unangenehm werden, da der Geruch nur sehr schwer wieder zu entfernen ist

Was sind Stinkwanzen?

Stinkwanzen gehören wie alle Wanzen zur Familie der Insekten und zur Gattung der Schnabelkerfen. Sie werden ungefähr zwölf bis vierzehn Millimeter lang.

In den Frühlings- und Sommermonaten sind Stinkwanzen von auffallend grüner Farbe. Ebenso kleine schwarze Punkte sind auf ihrem Körper zu erkennen. Ein prägnantes Erkennungsmerkmal ist ihr breiter Rückenschild, der sie als solches schnell identifizierbar macht. Im Herbst, wenn die Temperaturen sinken und die Blätter der Bäume und Pflanzen ihre grüne Farbe verlieren, nimmt der Körper der Wanze dank eines roten Farbstoffs eine rötlichbraune Färbung an. Im Winter suchen Stinkwanzen in den warmen Wohnungen von uns Menschen ein Plätzchen zum Überwintern - daher kann es durchaus passieren, dass man seinen Frühstückstisch plötzlich ungewollt mit einem kleinen, platten und braunen Insekt teilt. 

Können Stinkwanzen Schäden verursachen?

Stinkwanzen sind zwar nicht gerade angenehm, aber ungefährlich für Mensch und Tier. Sie übertragen keine Krankheiten, beißen nicht und sie richten in menschlichen Behausungen auch keinen materiellen Schaden an. 

Warum sind im Winter Stinkwanzen in der Wohnung?

Die Stinkwanze mag es gerne das ganze Jahr über trocken und warm. In warmen und trockenen Sommern vermehren sich Stinkwanzenpopulationen rasend schnell - daher werden in kalten Jahreszeiten immer mehr Stinkwanzen in Häusern und Wohnungen gesichtet. Wird es draußen ungemütlich, machen sich die Insekten nämlich auf die Suche nach dem passenden Winterquartier. Rollladenkästen, Risse und Spalten im Mauerwerk, kaputte Fensterläden sowie Hohlräume in den Wänden bieten ihnen dann den perfekten Unterschlupf. Aber ebenfalls geöffnete Fenster und Türen nutzen Stinkwanzen als perfekte Gelegenheit, um ins Haus oder in die Wohnung zu gelangen. Angezogen vom Licht oder hellen Farben schaffen sie es in der Regel völlig unbemerkt ins Innere. Bleiben die Tierchen über längere Zeit unentdeckt, können sie aufgrund der Tatsache, dass ein Weibchen für bis zu 200 Nachkommen sorgt, dann schnell zur ungewollten Plage werden.

Stinkwanzen bekämpfen - so gelingt es!

Von chemischen Insektensprays ist in den meisten Fällen abzuraten. Die oft giftigen Inhaltsstoffe schaden dem Menschen und der Umwelt. Um Stinkwanzen aus dem Garten oder dem Haus zu vertreiben, sind biologische Sprays optimal, da sie nicht in die Natur eingreifen.

Haus- und Wohnungsbesitzer können chemiefreie Insektensprays wie das Stinkwanzenspray von SILBERKRAFT einsetzen, um eine Stinkwanzenpopulation einzudämmen. Das Spray basiert auf dem von der Natur inspirierten Wirkstoff Geraniol, der als Repellent sowie als Kontaktinsektizid wirksam ist. Wanzen, die direkt mit dem Wirkstoff in Berührung kommen, sterben innerhalb von 48 Stunden ab. In der Umgebung versprüht, vertreibt der Geruch die Stinkwanzen, da er für sie sehr unangenehm ist. Da Geraniol keine toxische Wirkung hat, ist es ungefährlich in der Anwendung. Alle möglichen Verstecke und Ritzen gut mit dem Spray imprägnieren. Weiß man, wo das Weibchen die Eier abgelegt hat, kann das ganze Gelege direkt mit dem Spray eingesprüht werden. Im besten Fall kommen auch adulte Stinkwanzen direkt in Kontakt mit dem Spray - dieses zerstört den Chitinpanzer, wodurch die Insekten austrocknen. 

Kundenbewertungen

Kundenbewertungen

Basierend auf 1 Bewertung Bewertung schreiben

Weitere beliebte Silberkraft-Produkte