Schlupfwespen - Größe und Hintergrundinformationen zu den Nützlingen

Silberkraft Motten (Kleidermotten & Lebensmittelmotten)
Schlupfwespen - Größe und Hintergrundinformationen zu den Nützlingen

Wie groß sind Schlupfwespen?

Wenn man das Wort “Wespe hört”, denkt man automatisch an die Wespenarten, die uns im Sommer öfters das Leben schwer machen. Mit ihren länglichen, schwarz-gelb gestreiften Körpern und ihrem Stachel am Hinterteil sind sie ungeliebte Gäste an jedem Grillabend oder beim Kuchenessen draußen auf der Terrasse. Schlupfwespen hingegen haben fast nichts mehr mit der Wespenart gemein, die sich an unserem Fleisch gütlich tun will. Sie sind winzig klein und sind mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen. In der Landwirtschaft werden die winzig kleinen Insekten dazu eingesetzt, Schädlinge zu bekämpfen. Aber wie genau sehen Schlupfwespen aus und wie groß sind sie?

Schlupfwespe Größe

Welche Schlupfwespenarten gibt es?

Es gibt viele verschiedene Schlupfwespenarten. Allein in Deutschland gibt es schätzungsweise über 3.000 verschiedene Arten. Das Besondere an Schlupfwespen ist, dass sich die einzelnen Arten spezialisiert haben. Während Schlupfwespen der Gattung Aphelinus abdominalis die Große Rosenblattlaus befallen, hat sich die Trichogramma evanescens Schlupfwespengattung auf Kleider- und Lebensmittelmotten spezialisiert.

Schlupfwespen - Aussehen

Schlupfwespen haben keine einheitliche Färbung. Je nach Art können sie schwarz, rötlich oder auch bräunlich gefärbt sein. Einige Arten hingegen weisen schwarz-weiße Punkte auf, während andere durch ihr schwarz-gelbes Ringelmuster an Wespen erinnern. 
Schlupfwespen haben einen langen Hinterleib, an dem ein langer Legestachel hängt, durch den sie ihre Eier in das Wirtsinsekt bzw. deren Eier injizieren können. 

Wozu sind Schlupfwespen gut?

Schlupfwespen sind sogenannte Nützlinge. Sie bekämpfen auf natürliche Weise Schädlinge wie Blattläuse, Schildläuse oder Motten und verhindern deren Vermehrung. Schlupfwespen besitzen einen langen rüsselähnlichen Stachel, mit dem sie in das Wirtsinsekt oder in dessen Eier ihre eigenen Eier injizieren. Die Larven der Schlupfwespen schlüpfen nach kurzer Zeit und beginnen, das Wirtsinsekt bzw. die Eier von innen nach außen aufzufressen. Daraufhin verpuppen sich die Larven, nach einiger Zeit schlüpfen adulte Schlupfwespen und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Schlupfwespen - Größenvergleich mit Wespe und Hornisse

Schlupfwespen unterscheiden sich in ihrer Größe deutlich zu Wespen und Hornissen

ArtWespeHornisseTrichogramma-Schlupfwespe
Größe

Königin: 20 mm

Arbeiterin: 11-14 mm

Königin: 40 mm

Arbeiterin: 35 mm

0,2-0,4 mm

Einige andere Schlupfwespenarten hingegen können einige Zentimeter groß werden. Aber auch diese befallen nur ihr Wirtsinsekt und greifen (im Gegensatz zu Wespen) keine Menschen oder Tiere an. Im Gegensatz zu Wespen und Hornissen können Schlupfwespen darüber hinaus nicht fliegen, sondern bewegen sich krabbelnd fort. 
Die Riesenholzwespen-Schlupfwespe wird beispielsweise mit Stachel bis zu 10 Zentimetern groß. 

Quellen und hilfreiche Links

Unsere Produktempfehlungen

Please select a collection.

Weitere Ratgeber-Artikel von uns

Schlupfwespen - gefährlich oder nützlich in der Schädlingsbekämpfung?

Sind Schlupfwespen gefährlich? Schlupfwespen zählen zu den Nützlingen in der... mehr lesen

Zedernholz gegen Motten - warum die Natur manchmal am besten ist

Geheimwaffe gegen Motten? Sobald man Mittel gegen Motten googelt, stößt... mehr lesen

Lebensmittelmotten bekämpfen - wie man sie erkennt und langfristig fern hält?

Plötzlich bewegt sich das Mehl von allein - Lebensmittelmotten erkennen... mehr lesen

Kleidermotten bekämpfen - 16 einfache Tipps!

Woher kommen die runden Löcher in der Kleidung?  Manch einer... mehr lesen

Motten bekämpfen - diese Hausmittel wirken!

Unliebsame Schmetterlinge In den warmen Jahreszeiten sieht man sie oft... mehr lesen

Schlupfwespen gegen Motten

Die Natur als cleverer Schädlingsbekämpfer! Ganz gleich, ob sich Motten... mehr lesen

Wie sehen Kleidermotten aus? - Kleidermotten erkennen

Kleine Tierchen, großer Ärger! Kleidermotten sind für die Gesundheit der... mehr lesen

Sind Schlupfwespen gefährlich?

Nein, Schlupfwespen sind für Menschen und Haustiere nicht gefärhlich. Sie parasitieren ausschließlich ihr Wirtsinsekt und wandern ab, sobald dieses vollständig verschwunden ist.

Kann man Schlupfwespen sehen?

Schlupfwespen sind winzig kleine Insekten, die maximal 0,4 Millimeter groß werden. Daher sind sie mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen.

Wie groß sind Schlupfwespen?

Schlupfwespen können winzig klein bis mehrere Zentimeter groß sein. Die Trichogramma-Schlupfwespe, die vor allem zur Bekämpfung von Kleider- und Lebensmittelmotten eingesetzt wird, wird gerade einmal 0,2 bis 0,4 Millimeter groß und ist mit dem bloßen Auge kaum zu erkennen.

Wie sieht eine Schlupfwespe aus?

Schlupfwespen erinnern von ihrem Körperbau her an die bekannten Wespen - allerdings ist ihr Stachel für Mensch und Tier völlig ungefährlich. Diesen setzt die Schlupfwespe dazu ein, um ihre Eier in das Wirtsinsekt und/oder dessen Eier zu injizieren. Von der Färbung her können Schlupfwespen schwarz, braun, rötlich oder auch gelb-schwarz gestreift sein.

Schlupfwespen Größenvergleich zu Wespe und Hornisse?

Einige Schlupfwespenarten sind im Vergleich zu Wespen und Hornissen winzig klein. Die Trichogramma-Schlupfwespe bringt es gerade einmal auf 0,2 bis 0,4 Millimeter, während Wespen deutlich über 10 Millimeter kommen. Hornissen sind mit mindestens 35 Millimeter Körpergröße im direkten Vergleich am größten.

Kann man die Schlupfwespen-Kärtchen an einem Tag an einen Ort legen und an einem anderen Tag an einen anderen Ort?

Da die Schlupfwespen kurz nach der Auslegung von den Kärtchen krabbeln, ist diese Vorgehensweise nicht zu empfehlen. Besser ist es, einige Karten mehr zu bestellen und diese an verschiedenen Orten, die befallen sein könnten, auszulegen.

Ich finde die Mottenquelle nicht? Was kann ich tun?

Die Schlupfwespen machen sich im Umkreis von ca. einem Quadratmeter auf die Suche der Motteneier. Für die erfolgreiche Bekämpfung der Motten müssen also mehrere Karten ausgelegt werden - vor allem an den Stellen, an denen man Motteneier vermutet.

Wie viele Karten mit Schlupfwespen brauche ich?

Eine Karte deckt etwa einen Quadratmeter Fläche ab.

Wie lang überleben die Schlupfwespen im Durchschnitt?

Die Schlupfwespen schlüpfen immer wieder über einen Zeitraum von insgesamt drei Wochen. Daher die Karten bitte nicht nach einigen Tagen entsorgen, sondern an Ort und Stelle lassen.

Kann man Schlupfwespen vorsorglich auslegen, bevor man einen Mottenbefall hat?

Nein, da Schlupfwespen zum Überleben Motteneier brauchen, sterben sie unverrichteter Dinge schnell ab.

Wie werden die Schlupfwespen geliefert? In einem Paket oder in einem Brief?

Die Schlupfwespen werden in einem Briefumschlag geliefert. Die Auslieferung erfolgt von Montag bis Donnerstag.

Helfen Schlupfwespen auch gegen Schmierläuse/Blattläuse an Pflanzen?

Nein, da Schlupfwespen die natürlichen Feinde von Motten sind, sind sie gegen Schmierläuse oder Blattläuse wirkungslos.

Können Schlupfwespen auch Motteneier an der Zimmerdecke erreichen?

Da sich Schlupfwespen krabbelnd fortbewegen, können sie auch Wände hochkrabbeln und Mottennester an Zimmerdecken parasitieren.

Tötet Kälte im Herbst/Winter Schlupfwespen? Sind sie auch im Winter wirksam?

Ja, Schlupfwespen können einen kalten Transportweg überleben. Das ist für sie kein Problem.